Startseite
Barbiepferde
Fotos Barbiepferde
andere Modellpferde
Fotos andere Modelle
Breyer Pferde
Fotos Breyer
Verkaufspferde
Linksammlung
Kontakt
Connys Seite
Jessys u. Astrids Seite
Liste Modellpferde
Gästebuch
 


Jedes Barbiepferd ist "eine eigene Persönlichkeit" und eigentlich ein kleines Kunstwerk. Kommt immer darauf an, wie man es betrachtet.

Das typische Mattel-Barbie-pferd. Hier das Pferd vom Luxus-Trailer-Set.

Sonne im Haar




































Freunde!

Das typische Barbiepferd ist für mich natürlich in erster Linie ein Pferd der Firma Mattel, also das Pferd der Barbie-Puppe (c) oder von früher das Pferd der Big Jim-Figuren (c).

Dallas-Gelenk-Pferde-Serie Mattel

Daneben gibt es aber noch viele andere Firmen, die sogenannte Aktionspuppen und dazugehörige Pferde hergestellt haben:

Andere Firmen

Aber selbst die Pferde der Firma Mattel unterscheiden sich stark voneinander - abhängig vom jeweiligen Alter und Herstellungsjahr. Ich persönlich liebe besonders die älteren Modelle von 1970 bis 1990.

Hatatitla, Thunder und Iltschi

Die ganz neuen Kreationen gefallen mir nicht so gut. Manche Pferde der heutigen Zeit sind mir einfach zu kitschig und diese Modelle befinden sich auch selten in meiner Sammlung. Ich verfüge über eine recht grosse Sammlung, bin aber sicher nicht die Verrückteste aller Sammler und kann mich auch ab und an leicht von einem besonderen Modell trennen, wenn ich z.B. Geld für mein echtes Pferd (siehe Kontaktseite) benötige. Also zögert bitte nicht mich zu fragen, falls ein Pferdemodell Euch besonders gefällt. Vielleicht verkaufe ich es Euch ja.


Wie kam ich dazu, Barbiepferde zu sammeln? Sicher wie fast jedes junge Mädchen durch das Spiel mit Puppen. Die Pferde aber gefielen mir immer schon besser als alles andere und mit den Modellpferden habe ich mich als Kind in die Welt geträumt, in der ich heute leben darf. Die Welt der "echten" Pferde.

Meine Eltern wollten meinem Wunsch nach einem echten Pferd nicht nachkommen, obwohl ich viele Jahre durch meine tägliche Pflege fremder Pferde bewiesen hatte, dass ich mich 1000%ig darum kümmern würde. Das finanzielle Risiko schien zu hoch zu sein und so wurde mir mein Herzenswunsch viele Jahre nicht erfüllt. Erst im Alter von 21 Jahren konnte ich mir endlich mein erstes eigenes Pferd kaufen. Solange waren meine Barbiepferde Ersatz für meine Träume von einem echten Pferd.

Träume

Jedes Barbiepferd wurde von mir in meinem Stall "Sonnenschein" fürsorglich aufgenommen und zusammen haben wir so manche Abenteuer erlebt. Viele meiner alten Pferde sprechen durch ihre Abnutzungserscheinungen noch heute davon. So manches Gelenk ist zerbrochen und so mancher Kratzer hat sich "im Fell" der Plastikpferde verewigt. Aber genau diese alten, bespielten Pferde liegen mir persönlich besonders am Herzen.

Big Jim (hier Old Shatterhand) mit seiner Westernkutsche und zwei Dallas-Gelenk-Barbie-Pferden (nicht die Original Besetzung für diesen Wagen, aber auch von Mattel)

Gelenk-Pferde

Das hier sind die zwei Stand- Pferde zur oben gezeigten Kutsche vom Frontier Wagon Set 9483 Mattel aus dem Jahr 1977.

Grundsätzlich kann man das Mattel-Barbie-Pferd in zwei Richtungen unterteilen. Das Gelenkpferd (bewegliche Beine) und das unbewegliche Pferd, das auch Standpferd genannt wird.

Standpferd Dallas

Das unbewegliche Pferd hat auch meistens eine sehr lange Mähne und einen sehr langen Schweif. Das ist zwar schön zum kämmen, sieht aber meiner Meinung nach nicht wirklich natürlich aus.


Ganz schlimm wird es, wenn diese Pferde dann auch noch mit Glitzer und rosa oder lila Farbe verunstaltet sind, aber das scheint den jungen Mädchen von heute wohl zu gefallen. Ich gehöre ja auch wirklich nicht mehr zur heutigen Zielgruppe - denke ich!

Lucky - ein Modell aus 1991 - made in Italy Mattel 4046





 
Top